GoogleMail Deutschland in Gefahr

Geschrieben von Marc Tönsing am 14 Kommentare
Google ist Segen und Fluch zugleich

Die Gesetzesinitiative zur Überwachung des Telekommunikations- und Internetverkehrs hier in Deutschland sieht vor, dass die Provider und eMail-Anbieter in Zukunft unsere Daten so speichern, dass wir eindeutig im Internet identifizierbar sind. Natürlich aus Angst vor Terroristen. Google hat jetzt gedroht, dass sie GoogleMail Deutschland vom Netz nehmen um zu zeigen, dass ihnen der Datenschutz wichtig ist.

Dieses Horrorszenario könnte bald Wirklichkeit werden.

Dieses Horrorszenario könnte bald Wirklichkeit werden.

Nicht zuletzt lebt Google auch von dem Vertrauen das Ihnen entgegen gebracht wird. Deswegen sollen wir nun hier in Deutschland von dem besten eMail-Dient aller Zeiten abgeklemmt werden nur weil Deutschland mal wieder neben total überzogenen Gesetzen für brutale Computerspiele nun auch noch wissen will, was wir genau im Internet machen. Es ist natürlich ein mutiger Zug von Google dies anzudrohen und ggf. wirklich durchzuziehen aber für alle glücklichen Nutzer der Googledienste wäre dies ein Drama. Ich habe mich schon sehr an die perfekt durchdachten Tools wie Google Docs, den Google Calendar und natürlich GoogleMail gewöhnt.

Wenn die Internetnutzer nicht mehr Google vertrauen könnten, dass wir mit ihren Daten sorgsam umgehen, sind wir ganz schnell weg vom Fenster. Peter Fleischer – Privacy Counsel Europe bei Google

Das Google sich durchringen könnte so einen Schritt zu machen ist nicht unwahrscheinlich, da die sehr unter Druck stehen, weil sie in China bei den Zensur zum Schluss doch einlenkten und das auf heftige Kritik gestossen ist. Dieses harte Vorgehen würde Google in den Augen der Welt wieder zu besserem Ansehen verhelfen. Doch was machen wir Leute in Deutschland? Auf die Straße gehen wohl kaum. Das würden vielleicht die Franzosen machen weil sie so wie so schon wegen allem anderen auf der Straße sind. Sollen wir etwa wieder unsere eigenen Webserver für die Speicherung von eMails benutzten und sie lokal mit Outlook abrufen? Will Google uns das wirklich antun?