Final Fantasy XI Online

Geschrieben von Marc Tönsing am 38 Kommentare
ff11-online-logo

Endlich ist es soweit. Nach Saturn, Karstadt, Amazon, Buch.de und diverse kleinere Internet-Shops hat eBay mich nicht im Stichgelassen: Zwei brandneue Packungen mit Final Fantasy 11 online PC liegen auf meinem Schreibtisch. Eine für mich und eine für Philipp. Wer macht mit?

Im Moment leider überall ausverkauft weil sie die Preise gesenkt habe. Man bekommt es wenn man es denn bekommt für ca. 15 EUR inkl. einem kostenlosen Monat. Jeder weitere Monat kostet natürlich Geld. Ich schätze auch mal so um die 11-15 EUR. Ich denke nicht, dass wir die Anarchy Online-Aktion toppen können. Wie Christian ›Cold-Heat‹ Mücke schon so schön sagte:

You Can’t Bring Back Virginity

Jeder ist willkommen, denn mit mehr Leuten macht es natürlich auch mehr Spaß. Wir gehen da vollkommen unbelastet rein. Ich selber bin ein Riesenfreund der Final Fantasy-Reihe und da darf ich natürlich den MMORPG-Teil nicht auslassen.

Tag 1

Assimilate und Bravestarr auf Vana'diel

Wir haben es geschafft. Nach wirklich unglaublich langer Zeit die wir mit der Installation verbracht haben waren wir dann endlich im Spiel. Der erste Scherz war, dass wir den Server nicht wählen konnten und somit dank unserem Ex-Freund Random() auf einen von 32 Servern verteilt wurden. Nach 15 Versuchen uns einen neuen Char zu machen um dann dank Zufall auf dem selben Server zu landen hatten wir keinen Bock mehr. Aber es gab ein Licht am Ende des Tunnels. Dank ›Dredd‹, seinen 3000 Gil und dem WorldPass-Ticket konnten wir dann doch auf den selben Server. Warum man aber dafür in-game etwas kaufen muss mit Geld, was man zu Anfang nicht hat, ist mir ein Rätsel. Aber bei der Charaktererstellung fällt eines sofort auf: Die Grafik ist wirklich der Hammer. Die Modelle der Spieler sind wirklich unglaublich detailiert. Man erkennt sogar die Wimpern und die Haare sind aus einzelnen Strähnen modeliert. Ungefähr so wie bei Final Fantasy X muss man sich das vorstellen. Generell wirkt alles ähnlich wie in FFX.

Assimilate und Bravestarr auf Vana'diel

Ich bin tot müde und endlich Level 1. Morgen wird wahrscheinlich ein Adapter von PS2 auf USB gekauft denn das Spiel schreit nach einem Gamepad. Ich bin gespannt. Philipp fand es dank der Steuerung und vor allem dem Stress vorher glaube ich nicht ganz so super aber vielleicht kommt das noch. Es ist jedenfalls schon etwas ganz anderes als Anarchy Online.

Tag 2

Tag 2 began erstmal damit, dass ich mir einen PS2->USB-PC-Adapter gekauft habe da die Steuerung auf ein PlayStation2-Joypad optimiert ist. Mit dem Pad ist es gleich ein vollkommen anderes Gefühl – sogar ForceFeedback geht. Die Bilder kommen übrigens alle aus dem Charaktererstellungsbildschirm. Die Jungs und Mädels rennen perfekt animiert über eine grüne Wiese und zeigen was die Designer bei FFX gelernt haben in Sachen Modellierung und Animation.

Mein Handle in Squaresofts PlayOnline

Ich werde mich jetzt einloggen und mit Fraps bewaffnet ein paar Screenshots machen während ich mit Philipp das Haus rocke. Stay Tuned. Updates folgen hier. Ich bin absolut unvoreingenommen was Final Fantasy betrifft. Hier mein Gamepad mit dem ich FFXI auf dem PC spiele.

PlayStation meets PC.PlayStation meets PC.

Update 1.10. @ 17.09

Wir haben nur Zeit gehabt un Geld zu traden was auch ohne Tastatur bei mir wunderbar nur mit Pad geklappt hat.

Tag 3

Es geht bergauf. So langsam kommen wir hinter das Kampf-System. Philipp ist jetzt Level 6 und ich Level 4. Wir haben uns für einen ›Human Red Mage‹ entschieden und kämpfen uns durch das Spiel. Ich habe heute auch zum ersten Mal Chocobos gesehen. =)

Level Up!Level Up!

Die Grafik ist wirklich wunderschön. Besonders die Animationen der Gegner mit ihren Angriffen spielt locker zwei Ligen höher als bei AO. Keine Lags, Kein Geruckel.

Zu zweit sind wir stark - aber bekommen weniger XP.Zu zweit sind wir stark – aber bekommen weniger XP.

Wenn ihr wollt, packe ich auch ein paar Videos online die ich mit Fraps gemacht habe.
Im Team bzw. in einer Party bekommen wir beide weniger XP als Solo. Das ist natürlich nicht sooo toll aber war ja schon bei WoW so.

Philipp und Marc beim Denken.Philipp und Marc beim Denken.

Tag 4

Endlich was neues auf der Haut.Endlich was neues auf der Haut.

Heute hate ich wenig Zeit und ohne Philipp auch wenig Lust mich in Vana’diel auszutoben. Ich bin aber kurz in einen Shop gegangen, den ich erstmal finden musste um mir das schicke Zeug auf meiner Haut oben kaufen zu können. Hat mich auch gleich alles an Gil gekostet, was ich hatte. Wiedereinmal war ich von der Grafik tief beeindruckt.

Endlich! Ein Shop.Endlich! Ein Shop.

Deswegen gibt es heute auch nicht viel drüber zu lesen. Generell hat mich das Interface enorm angefixt und macht wirklich Spaß. Die Kämpfe sind mit der neuen Rüstung auch viel einfacher zu bestehen. Ich konnte Gegner angreifen, die Philipp und ich nur zu zweit erlegt habe. Geil. An dieser Stelle grüße ich noch den neuen, fleißigen Blogleser Michael Bretthauer. =)

Sehr, sehr detailierte Grafik ohne Lags.Sehr, sehr detailierte Grafik ohne Lags.

Tag 5

Gestern Abend Nacht haben Philipp und ich endlich mal ein paar Eingebungen gehabt dank einem Spieler aus Mexico namens Jaegerak. Der hat uns erstmal ein paar Sachen zum grunsätzlichen Spielverlauf erklärt, damit wir nicht als Obernoobs rumlaufen.

Ah! So ist das also.Ah! So ist das also.

Außerdem wurde ich zum ersten Mal wiederbelebt. Das ist sehr wichtig, da man seine XP nirgendwo abspeichern kann. Man verliert immm 10%. Kein Pool, kein Abspeichern. Mal sehen, wie lange das Spiel noch Bock macht. Im Moment finde ich es nicht zuletzt wegen der Grafik und dem absolut lagfreiem Spiel sehr geil wenn auch sehr hart.

"Cure" hätte ich schon eher kaufen sollen!»Cure« hätte ich schon eher kaufen sollen!

7.10.05 – Krankheit und die Folgen.

FFXI auf dem Fernseher.FFXI auf dem Fernseher.

Durch meine Halsentzündung konnte ich nicht mehr aus dem Bett. Deswegen habe ich dann den TV-Out angemacht, das Spiel im Menü unter Misc. 2 auf 16:9 gestellt und das Wireless-Keyboad gesucht. Nun konnte ich FFXI bequem vom Bett aus spielen. The Way It’s Meant To Be Played.

Fazit

Alles in allem ein sehr schönes Onlinespiel was vor allem durch die Grafik und die Technik ohne Lags daherkommt. Ich persönlich finde es schade, dass man es am PC nicht im Fenster spielen kann um nebenbei wichtigere Dinge zu erledigen. Dafür braucht man dann schon einen zweiten Rechner. Außerdem war ich durch die 2 Jahre Anarchy Online so geflashed, dass kein anderes MMORPG diesen Hype wieder bei mir wiederholen kann. Wenn man das auf der PlayStation2 spielt ist es bestimmt beim Feeling vor dem großen Fernseher noch etwas cooler.